Bergrettung Mariazellerland
Bergrettung Mariazellerland
Vorführung der Bergrettung Sportmittelschule Graz - Jänner 2019
Auch heuer durften wir wieder anlässlich der Schulschiwochen Schüler aus Graz in unserer Dienststelle über die Organisation und Aufgaben der Bergrettung informieren. Im praktischen Teil wurde über Erste Hilfe, Verletzten- versorgung, aber auch über richtige Ausrüstung und Verhalten in alpinem Gelände informiert. Am 09.01 durften wir Schüler von der Sportmittelschule Graz -  Brucknerstraße begrüßen.
Sicher auf Schitour - Jänner 2019
Veranstaltung „Sicher auf Schitour” veranstaltet von der ÖAV-Sektion Mariazellerland, dem ÖBRD-Mariazellerland und Sport Redia in Zusammenarbeit mit der Fa. Mammut. Es waren 39 Teilnehmer und die Veranstaltung hat von 10.00 – 16.00 Uhr gedauert. Nach dem Theorie- vortrag gingen alle auf die Mariazeller Bürgeralpe zur ÖBRD-Diensthütte, hier gab es heißen Tee und Wurstsemmeln. Danach wurde praktisch geübt. Die Rückmeldungen waren alle sehr positiv.
Vorführung der Bergrettung Pestalozzi Gymnasium - Jänner 2019
©  2019 Bergrettung Mariazellerland
Auch heuer durften wir wieder anlässlich der Schulschiwochen Schüler aus Graz in unserer Dienststelle über die Organisation und Aufgaben der Bergrettung informieren. Im praktischen Teil wurde über Erste Hilfe, Verletzten- versorgung, aber auch über richtige Ausrüstung und Verhalten in alpinem Gelände informiert. Am 15.01 durften wir Schüler vom Pestalozzi Gymnasium Graz begrüßen.
Vereinseisschießen in Gußwerk - Jänner 2019
                Teilnahme am Schimmer-Gedenk-Vereinseisschießen                  in Gußwerk
ÖBRD Winterspiele, Hohentauern - Februar 2019
Erfolgreiche Bergrettungswinterspiele für die Ortsstelle Mariazeller Land. Die Mannschaft I der Bergrettung Mariazeller Land, bestehend aus Tom Straßer, Peter Tributsch und Martin Schneck, konnten erstmalig den Bewerb bei den 13. Winterspielen in Hohentauern für unsere Ortsstelle gewinnen. In den drei Disziplinen Riesentorlauf, Akjafahren sowie LVS- Suche mussten die Mannschaften, bestehend aus jeweils 3 Bergretter/innen, ihr Können unter Beweis stellen.      Wir gratulieren der       Siegermannschaft!