Bergrettung Mariazellerland
Ortsstellenübung Sommer, Tonion - Mai 2017
Geübt    wurde    neben    der    Seiltechnik    –    wie    Bau    eines Seilgeländers,         Verankerungen,         Verletztenbergung, aktives    und    passives    Abseilen    –    auch    mit    GPS-und Digitalfunkgeräten.     Um     auch     die     Kameradschaft     zu pflegen,       war       die       Schlussbesprechung       auf       der Tonionhütte,    wo    auch    die    Nacht    verbracht    wurde.    Ein Danke   an   die   Naturfreunde   Gußwerk   für   die   Bereitstellung der     Hütte     und     auch     ein     großes     Danke     an     den Meisterfotografen Hans Weissenbacher für die Fotos.
©  2017 Bergrettung Mariazellerland
Gebietsübung Sommer, Tragöß - Juli 2017
Die      alljährliche      Gebietsübung      des      Einsatzgebietes Hochschwab   wurde   diesjährig   von   der   Ortsstelle   Tragöß veranstaltet.    Die    anspruchsvolle    Übung    –    die    Bergung verunfallter    Kletterer    –    fand    am    Berglandpfeiler    an    der Meßnerin   statt.   Die   Aufgabe   unserer   Ortsstelle   war   die Errichtung    einer    Seilbahn,    an    der    ein    Retter    und    eine verletzte     Kletterin     über     eine     Schlucht     abtransportiert wurden.    Gratulation    an    die    Ortsstelle    Tragöß    für    die Durchführung und hervorragende Organisation. (Foto ÖBRD Tragöß und Mariazeller Land)
Übung bei der Ortsstellensitzung - September 2017
Praktische Übung - Seilbahnbau
Herbstkoordinierung der Canyoning-Rettungsgruppe Steiermark - September 2017
Die   Herbstkoordinierung   der   Canyoning-Rettungsgruppe Steiermark fand heuer in Carnia (Italien) statt. Von     der     Ortsstelle     Mariazeller     Land     waren     Glitzner Andreas und Tributsch Peter vertreten.
Gemeindeübung der Einsatzorganisationen des Mariazeller Landes - Oktober 2017
„Schwerer Verkehrsunfall – PKW gegen eine Fahrradgruppe mit mehreren Verletzten und einer eingeklemmten Person“ so lautete die Alarmierung für die Einsatzkräfte der Region. Umgehend wurden die Freiwilligen Feuerwehren, das Rote Kreuz sowie die Polizei alarmiert – Einsatzort: Forststraße der Mariazeller Bürgeralpe. Da sich einer der Radfahrer im Schock vom Unfallort entfernte und vermisst wurde, wurden auch die Bergrettung Mariazeller Land sowie ein Rotkreuz Suchhundeführer mitalarmiert. Das ohnehin schon fordernde Szenario entwickelte sich durch einen Brand in der Bergstation und dadurch defekten Sessellift zum Großeinsatz. Zwei Personen mussten durch den Stillstand des Sessellifts durch die Bergrettung evakuiert werden. Die Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte verlief laut den Übungsbeobachtern sehr gut, man konnte aber auch Lehren aus dieser Großübung für zukünftige Einsätze ziehen.